Menu
 
+49 2327 5448 0   •   Kontaktformular

Tankneubau

Die meisten bestehenden Tankanlagen sind zwischen 30 und 40 Jahre alt. Nach so viel Jahren kommt es häufig vor, dass die Tankanlagen erhebliche Mängel aufweisen wie zum Beispiel:

  • Beulen in Kunststoffbatterietanks
  • Verzogene Rohrleitungen an Batterietanks (dadurch Ölgeruch)
  • Kunststofftanks sind nicht diffusionsdicht.
  • Stahlbatterietanks rosten durch
  • Sanierung von kellergeschweißten Tanks ist durch Streben im Tank zu kostenintensiv
  • Sachverständiger nimmt die Tankanlagen nicht mehr ab und Sanierung ist zu aufwendig

Dieses alles hat zur Folge, dass die Tankanlage erneuert werden muss. Wir als Fachbetrieb nach WHG sind in der Lage Ihnen die Anlage zu erneuern von der Demontage der alten Tankanlage bis zum fertigen Einbau nachfolgender Tanks:

  • Einwandige Kunststoffbatterietanks mit öldichtem Auffangraum
  • Glasfaserverstärkte Kunststofftanks (dürfen noch ohne Auffangraum aufgestellt werden)
  • Doppelwandige Kunststoffbatterietanks (dürfen ohne Auffangraum aufgestellt werden
  • Kellergeschweißte Tanks mit und ohne Innenhülle (DIN 6625)
  • Einlagerung von Erdtanks nach DIN 6608/2

 

Informationen

Es kommt auch vor, das Kunden das Heizmedium (Öl auf Gas oder Fernwärme etc.) wechseln. Hierbei muss aber der vorhandene Tank stillgelegt werden (s.Demontage).

Heizen mit Öl PDF, 164kb Modernisierung der Heizung PDF, 1.4mb Heizöllagerung PDF, 2.6mb
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen